Programm für November

Liebe Freunde, Freundinnen und Partizipierende,


Aufgrund der aktuellen Infektionslage haben wir uns in Abstimmung mit unserem Feature Partner, der Späti Crew, dazu entschieden unser gemeinsames Programm um zu bauen. Es werden vorerst nur die Ausstellungen im Glaskasten in Kooperation mit dem Späti stattfinden. Die Konzerte, Screenings und Lesungen müssen wir vorerst absagen bis sich das Infektionsgeschehen wieder beruhigt. Doch wir arbeiten eilig an einer Alternative die, sobald sie sich ausformuliert hat, auch hier präsentieren wird. CORONA ist ein Hindernis für Kunst und Kultur, zugleich stellt sie auch eine Herausforderung dar, neue Formate zu erproben und daran zu erinnern, dass jede Pandemie ein Ende hatte und haben wird.

Radiator

Für den kommenden November 2021 wird sowohl in der Galerie Glaskasten als auch im Späti Chemnitz die Veranstaltungsreihe „Radiator“ stattfinden.

Über die vier Wochen wird ein sich wiederholendes Programm aus Ausstellungen, dann Lesungen und zuletzt Konzerten präsentiert. Jeden Donnerstag werden in der Galerie „Glaskasten“ zwei Künstler*innen gezeigt. Jeden Freitag wird es eine Lesung und jeden Samstag ein Konzert im benachbarten Späti und im Tesla geben. Das detaillierte Programm wird auf der Seite Radiatorchmenitz.de aktualisiert und über den Instagram Account radiator_chemnitz begleitet.

Das Programm von „Radiator“ wird von Ronny Szillo, Tobias Muno und Stefan Vogel kuratiert und bringt einander unbekannte Künstler*innen in Paar- Ausstellungen, Konzerten und Lesungen zusammen. Diese Begegnungen rahmen das thematische Feld der großen Einzelausstellung in den Kunstsammlungen Chemnitz „Relax, its only Paranoia“ ein und geben einen ersten Vorgeschmack auf die Auseinandersetzung mit zwischenmenschlichen Paarbeziehungen. Es geht in den Veranstaltungen darum, in der gemeinsamen Unternehmung einen Abend, einen Raum oder einen Sound zu finden, die Konfliktlinien spürbar zu machen. Der Akzent der Veranstaltungen liegt auf dem versöhnlichen Moment einer gemeinsamen Präsentation, die auch immer eine Offenlegung der Differenzen mitbringt. Was sich die Veranstalter erhoffen, ist, einen Beitrag zu leisten zu einer Kultur der offenen Begegnung durch das Akzeptieren und Bewusstwerden von unüberwindlichen Uneinigkeiten. Sich gemeinsam Uneins sein ist auch eine Einigung und beherbergt eine Ästhetik.

Für alle Veranstaltungen gilt das 2G Hygienekonzept.

Außerdem wird es eine kleine abschließende Publikation geben.

Ausstellungen

Wir freuen uns, dass folgende Künstler*innen bereits zugesagt haben, in den Räumen der Galerie Glaskasten in Chemnitz unter der Kuration von Ronny Szillo auszustellen.

Nina Kummer

K.O.T.Z:

DOPPELDENK – 11.11

Ronny Szillo – 11.11

Carina Brandes – 18.11

Andrzej Steinbach – 18.11

Bea Meyer – 25.11

Stefan Pfeiffer – 25.11

Lesungen und Filme

Außerdem freuen wir uns besonders auf folgende Nachwuchsautor*innen für die wir im Späti Chemnitz die Bühne bereiten werden.

Daniel Thomé

Zita Erffa

Tobias Muno

Désirée Opela

Hrvoje Milković

Talib Richard Vogl

Katharina Veciana

Juno Meinecke

Musik

Und zudem, richtig cool, dürfen wir für folgende Bands

Eine Nacht bei Boris

Dafalgan

Pharao2000

Baumarkt

Benni Schurtz

Vizediktator

Jordan White

Mudaki

Kokoro

Außerdem

Wird es jeden Freitag paralell zu den Lesungen eine Paninibar geben und wenn wir es schaffen, auch immer etwas kleines zu essen.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Das Projekt wurde gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e. V.“